Mitarbeiterin der unabhängigen Bildungseinrichtung "Patientenuniversität" an der MHH

Dr. Gabriele Seidel

Geschäftsführerin der Patientenuniversität und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsschwerpunkt Patientenorientierung und Gesundheitsbildung an der Medizinischen Hochschule Hannover, Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung.

Telefon: +49 (0)511-532-8425 
E-Mail:   Gabriele Seidel

Dr. rer. biol. hum. Gabriele Seidel, Jahrgang 1960, studierte Sozialpädagogik / Sozialarbeit an der Fachhochschule Sozialwesen Braunschweig / Wolfenbüttel sowie an der Freien Universität Berlin und der Universität Hannover Erziehungswissenschaften, Psychologie und Soziologie.

Sie promovierte Anfang 2007 am Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung, Medizinische Hochschule Hannover,  zum Thema „Beratung zu Gesundheit und Krankheit in Deutschland - regionale Bestandsaufnahme und Analyse der Inanspruchnahme und Nutzerzufriedenheit am Beispiel der unabhängigen Patienten- und Verbraucherberatung nach § 65b SGB V".

Von 1991 – 1994

arbeite sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Management der Studiengangsleitung des Ergänzungsstudienganges “Bevölkerungsmedizin und Gesundheitswesen, Public Health, an der Medizinischen Hochschule Hannover und war an der Entwicklung und Durchführung eines dreistufigen Ausbildungsmoduls zur Vermittlung von Kommunikations- und Präsentationstechniken beteiligt.

Von 2000 – 2002

war Frau Seidel im Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitssystemforschung (ISEG) in einen telefonischen Patienteninformationsdienst tätig. Neben der telefonischen Vermittlung evidenzbasierter Patienteninformationen führte sie die begleitende Evaluation und Berichterstattung des Projektes durch.

Seit 2000

arbeitete Frau Seidel an verschiedenen Projekten der Medizinischen Hochschule Hannover, Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung. Sie war beteiligt an:

  • an einem europäischen Forschungsprojekt: „Der Patient im zukünftigen Gesundheitswesen“ – Entwicklungen aus der Perspektive der Nutzer“.
  • an dem Projekt: „Bewertung medizinischer Informationsangebote im Internet“.
  • an der Studie „Nutzerzufriedenheit im Disease-Management für Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2".
  • dem Projekt „Verbesserung der Früherfassung kindlicher Schwerhörigkeit in der Bundesrepublik Deutschland“
  • an der Studie „Bürger- und Patientenbeteiligung in Deutschland – die Perspektive der Selbsthilfebewegung".
  • an der Gesundheitsberichterstattung "Bürger- und Patientenorientierung in Deutschland".
  • an der Begleitforschung zur Evaluation der Modellprojekte zur unabhängigen Verbraucher- und Patientenberatung nach § 65b SGB V.
  • an der Studie „Patientengerechte Gesundheitsversorgung der Zukunft – welche Anforderungen stellen die Ältesten in der Gesellschaft?“
  • in den Projekten "Förderung der informierten Entscheidung zur Krebsfrüherkennung - Phase II und Phase III"
 

Zurzeit 

 
ist Frau Dr. Seidel Geschäftsführerin der Patientenuniversität der Medizinischen Hochschule Hannover, Projektleiterin der Projekte 
  • SHILD - Gesundheitsbezogene Selbsthilfe in Deutschland - Entwicklungen, Wirkungen, Perspektiven

  • INSEA - Gesund und aktiv mit chronischen Erkrankungen leben - Selbstmanagementkurse für Erkrankte und Angehörige

  • "Förderung der Gesundheitsbildung in Betrieben durch die „Patientenuniversität mobil“.

Zudem wirkt sie im Projekt "Nutzertestung von Gesundheitsinformationen des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)" mit.

 

Ihre Arbeitsschwerpunkte sind:

Weiterentwicklung der Nutzer- und Patientenorientierung; Patienteninformation und Patientenberatung; qualitative und quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung, Durchführung von Befragungen, Gruppendiskussionen und Interviews.

 

Ihre Publikationen finden Sie hier

sponsoren